Arbeitsbereitschaft

A

Arbeitsbereitschaft

Der Begriff der Arbeitsbereitschaft wird u.a. in § 7 I Nr.1 lit. a ArbZG erwähnt. Es handelt sich um einen Fall der Vollarbeitszeit, wobei vom Arbeitnehmer nur eine "wache Achtsamkeit im Zustand der Entspannung verlangt wird" (BAG 10.1.1991 - 6 AZR 352/89). Dies ist z.B. der Fall, wenn ein Frisör auf Kunden wartet. Arbeitsbereitschaft ist in der Regel voll zu vergüten.

Ihr Anwalt für Arbeitsrecht in Augsburg

Momentan ist kein Inhalt mit diesem Begriff klassifiziert.

RSS - Arbeitsbereitschaft abonnieren