Weblogs

Arbeitgeberseminar Betriebsratswahl 2018

 

2018 finden in ganz Deutschland zwischen dem 1. März und dem 31. Mai die regelmäßigen Betriebsratswahlen statt. Wird auch in Ihrem Unternehmen neu gewählt oder steht das erste Mal eine Betriebsratswahl an? Im Rahmen eines Tagesseminars zeigen wir auf, was Sie als Arbeitgeber beachten müssen, welche Möglichkeiten der Einflussnahme es gibt und wie Sie bereits im Vorfeld teure Wahlanfechtungsverfahren vermeiden können.

 

Seminarinhalte:

Sind Sie bereit für die DSGVO?

Am 25.05.2018 tritt das neue europäische Datenschutzrecht in Kraft. Im Zuge der Einführung der DSGVO (EU-Datenschutzgrundverordnung) wurde auch das Bundesdatenschutzgesetz reformiert. Mit der neuen Gesetzgebung wird man also zwei Gesetze beachten müssen. Betroffen sind alle Personen und Unternehmen, die personenbezogene Daten bearbeiten – und damit schlicht jeder Betrieb!

 

Dokumentation wird Pflicht

 

GroKo: Änderung bei Befristungen geplant – vor allem Zäsur für Mittelständler

Wenn es kommt, wie die Koalitionäre wollen, dann wird das Befristungsrecht empfindlich eingeschränkt – vor allem für große Unternehmen mit vielen befristeten Arbeitsverhältnissen sowie für Arbeitgeber, die lange Befristungsketten vereinbaren. Aber es wird weiterhin Wege geben, Risiken durch

Neuerungen im Kauf- und Werkvertragsrecht

Zum 01.01.2018 wird sich für die ab diesem Zeitpunkt geschlossenen Kauf- und Werkverträge eine Reihe von Spielregeln ändern. Diese sind im Überblick:

 

I. Änderungen im Kaufvertragsrecht

UVV Prüfpflicht für Dienstwagen

Kennen Sie die Prüfpflicht des Arbeitgebers nach den Unfallverhütungsvorschriften (DGUV Vorschrift 70)? Die kalte Jahreszeit hat begonnen und Dienstfahrzeuge sollten nicht nur zum Reifenwechsel in die Werkstatt: Unabhängig vom TÜV müssen alle gewerblich genutzten Fahrzeuge mindestens ein Mal im Jahr von einem zertifizierten Sachkundigen auf Betriebssicherheit geprüft werden. Das gilt auch für E-Bikes!

Kosten für Leiharbeit steigen zum 1.1.2018 wegen „gleichem Lohn für gleiche Arbeit“

Zeitarbeitnehmer können grundsätzlich verlangen, mit den Stammarbeitnehmern gleichbehandelt zu werden. Nur wenn der Personaldienstleister einen

RSS-Feeds abonnieren